Menschenbild

Das Verständnis der Ursachen, der Entwicklung und der Heilungswege von Burnout sind geprägt vom Menschenbild der Beschreibenden.

Dieser Homepage liegt ein bio-psycho-sozio-spirituelles Menschenbild zugrunde, mit einem „beidäugigen“  Blick nicht nur auf Krankheit und Probleme, sondern auch auf Gesundheit, Gesundheitsförderung, Ressourcen und Kraftquellen. Menschen werden als aufeinander bezogene soziale Wesen auf dem Hintergrund ihrer biographischen Lernerfahrungen verstanden.

Diese Sichtweise lässt sich auch als ein Acht-Felder-Modell beschreiben. Massnahmen auf allen vier Ebenen haben in „Aufwärts- und Abwärtseffekten“ Auswirkungen auf die anderen drei Ebenen. Ressourcen- und Gesundheitsförderung, d.h. salutogenetische Aspekte haben ebenso Bedeutung wie die Minimierung von Belastungen und Risikofaktoren.

In der Beratung werden im Blick auf alle 8 Felder gemeinsam Ansatzpunkte in jenen Bereichen gesucht, die für Betroffene verstehbar, handhabbar und sinnvoll sind.

Achtsamkeit ist dabei Weg und Ziel zugleich: Sie hilft, bewusst und ohne Wertung die Bereiche zu erforschen und mittel- und langfristig keinen von ihnen aus den Augen zu verlieren.

Lebenslang entstehen in Auseinandersetzung mit Anforderungen der Umwelt Denk- und Verhaltensmuster, die zu einem späteren Zeitpunkt und in anderen Zusammenhängen nicht mehr angemessen und sogar krankmachend sein können. In Achtsamkeit werden diese Muster bewusst, man kann innehalten, die Gedanken und Impulse  beobachten, um nicht automatisch den alten Verhaltensmustern folgen zu „müssen“.

PDF pageEmail pagePrint page
Print Friendly, PDF & Email